COMING SOON.......

Es gibt Tonabnehmer...und es gibt DECCAS....

Was bleibt?

Ich lehne mich etwas aus dem Fenster und behaupte: Jeder Analog-Fan sollte sich einmal mit den Decca Systemen auseinandersetzen und sie in einer ihm wohlvertrauten Umgebung anhören. Es könnte durchaus sein, dass ihm nach dieser Begegnung das Verlangen nach teuren MCs plus den notwendigen, zumeist ebenfalls teuren MC-Vorverstärkern gar nicht mehr kommt. Und nicht vergessen: den MM-Eingang des Phonoverstärkers, bei dessen Auswahl man nicht allzu geizig sein sollte, von 47 auf 33 kOhm reduzieren!

Die 33 KOhm sind übrigens mein Tipp, die auch genannten 15 und 22 KOhm für die DECCA´s sind mir zu gnädig....

Übrigens die "normalen" 47 Kohm gehen natürlich auch, ist halt dann besonders straight,hat aber Charme!

Übrigens, die Qualiton Phono in der MM Ausführung ist der ideale Spielpartner, da von 10 bis 200KOhm in 10 Schritten alles sinnvolle einstellbar ist und dem Spieltrieb freien Lauf gelassen wird!

 

 

Das Bild zeigt das Reference mit Cartridgeman Isolator, kein Muss aber kann. Hängt vom Tonarm ab, in wie weit der zu dämpfen ist. Die Sikoras mit der Silikonölwanne sind dafür genial, dann braucht es keinen zusätzlichen Isolator.

AEC LONDON REFERENCE

Fertigung nach Bestellung, kalkulieren Sie bitte mindestens 4 Wochen.

4.585,00 €
In den Warenkorb
  • leider ausverkauft, neue Ware bestellt